Forschung, Beratung, Qualifizierung

Die Forschungs-, Beratungs- und Qualifizierungsarbeit im TaT ist bei der TaT Technik Arbeit Transfer gGmbH angesiedelt, die als eigen­ständige Projekt­gesellschaft über langjährige und umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung und Durchführung von Forschungs-, Qualifizierungs- und Verbund­projekten verfügt. Zu den Auftraggebern gehören öffentliche Institutionen (Ministerien, Kommunen u. ä.) und vor allem kleine und mittlere Unternehmen.

Projektdienstleistungen

Die angebotenen Projektdienstleistungen decken den gesamten Projektprozess von der Ideenentwicklung bis zum Projektabschluss ab:

  • Moderation der Ideenfindung
  • Recherche von Förderprogrammen (v. a. der Länder, des Bundes und der EU)
  • Prüfung aktueller Ausschreibungen
  • Unterstützung bei der inhaltlichen Erarbeitung und Formulierung eines Förder­antrages, der Finanzierungs- und Ausgabenberechnungen sowie der Arbeits- und Personaleinsatzpläne
  • Mitwirkung bei der Suche und Auswahl geeigneter Partner aus der Wirtschaft und Kontaktvermittlung zu Hochschulen
  • Projektmanagement
  • Management von Verbundprojekten

Forschung

Bei der eigenen Forschungsarbeit wird großen Wert auf die wissenschaftliche Fundierung gelegt und zu diesem Zweck ein wirtschafts-, arbeits- und sozial­wissen­schaft­lich ausgerichtetes Institut betrieben, das "ITG Institut für Technik und Gesell­schaft", das aktuelles Wissen für die angewandte Forschung, Beratung und Qualifizierung bündelt und sich auch aktiv an dessen Weiterentwicklung beteiligt (einschließlich Methoden- und Theorie­entwicklung).

Besonders kompetent besetzte Forschungsthemen sind:

  • Empirische Sozialforschung, Markt- und Meinungsforschung
  • Trend- und Zukunftsforschung (technisch / gesellschaftlich / politisch)
  • Sozialwissenschaftliche Technikforschung
  • Technikfolgenabschätzung und -bewertung
  • Ökobilanzierung, Lebenszyklusanalysen, Produktlinienanalysen
  • Arbeitswissenschaftliche Forschung
  • Soziale Nachhaltigkeit
  • Corporate Social Responsibility (CSR)

Das ITG arbeitet regelmäßig mit anderen fachlich anerkannten Forschungs­einrichtungen zusammen. Dies gilt im Besonderen für technisch-natur­wissen­schaftliche Forschung, die es nicht selbst durchführt.

Beratung

  • Arbeitsorientierte Modernisierung

    Technische Innovationen (z.B. Industrie 4.0) und soziale Entwicklungen (z. B. demografischer Wandel) haben beträchtliche – auch betriebliche – Auswir­kun­gen. Die TaT gGmbH unterstützt bei der Anpassung von Strukturen und Strategien und legt dabei Wert auf die Schaffung und den Erhalt von quali­tativ hochwertigen Arbeitsplätzen und fairen Arbeitsbedingungen.

  • Nachhaltige Entwicklung

    Energie und Rohstoffe sparen, Umweltbelastungen vermeiden oder verringern, entsprechende Produkte, Dienstleistungen und Verfahren zu entwickeln, ein­zu­setzen und in Märkte zu bringen, dabei unterstützt die TaT gGmbH seine Partner.

  • Projektentwicklung und Projektmanagement

    Viele Modernisierungsprozesse sind kostenaufwändig und (wirtschaftlich) risikoreich. Die TaT gGmbH hilft dabei, sie als Projekt zu organisieren und ggf. Drittmittel dafür einzuwerben. Es organisiert Verbünde (Netzwerke) und Arbeitsgemein­schaften.

Qualifizierung

Qualifizierung ist mit Beratung und Projektarbeit in der Regel eng verknüpft. Sie wird bei entsprechendem Bedarf problemlösungsorientiert und betriebsnah organisiert.

Qualifizierungen werden auch unabhängig von der Projektarbeit im engeren Sinne angeboten, je nach Thematik auch in Kooperation mit kompetenten Partnern. Bisherige thematische Schwerpunkte sind:

  • Projektentwicklung und Projektmanagement
  • Netzwerk- / Verbundmanagement
  • Nachhaltige Entwicklung (lokal bis international)
  • Demografischer Wandel
  • Soziale Unternehmensverantwortung (CSR)

Ansprechpartner

Prof. Dr. Robert Tschiedel

Prof. Dr. Robert Tschiedel

TAT Technik Arbeit Transfer gGmbH

Telefon:
(05971) 990-101

Fax:
(05971) 990-125

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.