Arbeitsgemeinschaften, Vernetzung

Die TAT gGmbH organisiert Verbünde, Netzwerke und Arbeitskreise, wodurch sich unterschiedliche fachliche Kooperationen ergeben. Zur Durchführung von Auf­trägen und Projekten kooperiert TAT gGmbH darüber hinaus häufig mit seinen Mitgliedern.

Das Mitglieder-Netzwerk

Das Mitglieder-Netzwerk umfasst Akteure aus Wirtschaft und Wissenschaft, Politik und Verwaltung, mit denen in unterschiedlichen thematischen Konstella­tionen intensive Kontakte gepflegt und Projekte durchgeführt werden. Die Mitglieder des Netzwerks zahlen einen Jahresbeitrag und können die Dienst­leistungen der TAT gGmbH zu Vorzugskonditionen in Anspruch nehmen.

Arbeitsgemeinschaften

Einige der Mitglieder sind auch in dauerhaften Arbeitsgemeinschaften über Projektkontexte hinaus organisiert. Diese dienen, thematisch oder problemlösungsorientiert,

  • dem Erfahrungs- und Meinungsaustausch,
  • der Vernetzung und Kontaktvermittlung,
  • der Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit und
  • der Projektentwicklung und Projektdurchführung.

AG BioÖL

Logo der AG BioÖl

Die Bundesweite Arbeits­gemein­schaft Umweltschonende Schmier- und Verfahrens­stoffe (kurz: AG BioÖl) unter­stützt den Einsatz von Hilfs- und Verfahrensstoffen, die ungiftig und umwelt­schonend sind. Von besonderer Bedeutung dafür sind die schnelle und leichte biologische Abbaubarkeit und die Tatsache, dass sie überwiegend auf der Basis nachwachsender Rohstoffe hergestellt werden. Zurzeit sind insgesamt ca. 20 Forschungsinstitute, Anwender und Firmen Mitglieder der AG BioÖl. Für weitere Informationen zur AG BioÖl und zu laufenden Aktivitäten siehe:

ARGUS BAU

Die "Arbeitsgemeinschaft umwelt- und sozialverträgliches Bauen und Wohnen" (ARGUS BAU) hat regional und überregional die Ansätze ökologischen Bauens verbreitet und dabei Wert darauf gelegt, dass es eigentlich mehr ums Wohnen als ums Bauen geht. Die damaligen eher technischen Schwerpunkte sind heute mehr oder weniger gängig, so dass hier die ARGUS BAU ruht. Gemeinsam mit dem neuen Eigen­tümer der TaT-Immobilie wird derzeit an einem Konzept zur inhalt­lichen Neu­ausrichtung und zum Neustart dieser Arbeitsgemeinschaft gearbeitet.

AG NAWARO

Die "Arbeitsgemeinschaft Nachwachsende Rohstoffe" (AG NAWARO) hat sich bis zum Jahr 2012 regional und darüber hinaus mit dem Thema "Stoffliche Nutzung nachwachsender Rohstoffe" auseinandergesetzt. Ein Ergebnis dieser Aktivitäten war der für die Landesgartenschau in Gronau/Losser im Jahr 2003 entwickelte Themenpark "Nachwachsende Rohstoffe", der im Anschluss daran auf dem TaT-Gelände installiert und in den Jahren 2010-2012 zuletzt überarbeitet wurde.

Viele Mitglieder haben ihre Aktivitäten seitdem in Richtung auf die so genannte "Bioökonomie" verlagert und agieren verstärkt auf Landes- und Bundesebene. Einen Überblick über Produkte, Forschungsvorhaben und Aktitäten in diesem Bereich ist z.B. zu finden unter:

Die Aktivitäten der TAT gGmbH im Bereich der stofflichen Nutzung nachwach­sender Rohstoffe konzentrieren sich aktuell auf die Bundesweite Arbeits­gemein­schaft umweltschonende Schmier- und Verfahrensstoffe (AG BioÖl).

Ansprechpartner

Prof. Dr. Robert Tschiedel

Prof. Dr. Robert Tschiedel

TAT Technik Arbeit Transfer gGmbH

Telefon:
(05971) 990-101

Fax:
(05971) 990-125

E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.